Freiwilliges Soziales Jahr beim BRK Ingolstadt

Was ist ein FSJ–Freiwilliges Soziales Jahr?

Das FSJ ist ein Angebot für junge Menschen von 18 bis 26 Jahren zu freiwilligem sozialem Engagement, zur Persönlichkeitsentwicklung, zur beruflichen Orientierung und sozialer und politischer Bildung.

 

Was hast Du davon?

  • Du erhältst wertvolle Informationen und (Vor-) Kenntnisse über verschiedene Berufsbilder und erleichterst Dir so den beruflichen Einstieg nach Deinem FSJ.
  • Du lernst in regelmäßigen Seminaren andere FSJler kennen und tauschst Erfahrungen mit ihnen aus.
  • Du trainierst und erweiterst Deine Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten.
  • Durch Dein Team unterstützt arbeitest Du in Deiner Einsatzstelle verantwortungsvoll und eigenverantwortlich.
  • Dein FSJ kann in vielen sozialen Studiengängen und Ausbildungen als Praktikum oder Wartezeit anerkannt werden.
  • Du übernimmst konkrete gesellschaftliche Verantwortung.
  • Durch den täglichen direkten Kontakt mit Menschen ist kein Tag wie der andere. Dein FSJ bleibt bis zum Schluss spannend und herausfordernd.
  • Du kannst Dich ohne Leistungszwang mit anderen zusammen weiterbilden.
  • Du kannst nach der Schule etwas Praktisches tun und Wartezeiten sinnvoll überbrücken.

 

In welchen Bereichen kannst Du Dein FSJ machen?
Der BRK Kreisverband Ingolstadt bietet Plätze in folgenden Einsatzbereichen an:

  • Rettungsdienst
  • Fahrdienst
  • Blutspendedienst
  • Sanitätsdienst

Wir suchen einen geeigneten Platz für Dich aus und besprechen das mit Dir. Wichtig für uns ist, dass der Einsatzbereich so weit wie möglich Deinen Vorstellungen entspricht.
 

Lernt man im FSJ noch mehr?
Während Deines FSJ finden in regelmäßigen Abständen in verschiedenen Bildungsstätten 25 Seminartage statt. In dieser Zeit

  • kannst Du andere FSJler kennen lernen
  • erhältst Du mehr Informationen zu verschiedenen Arbeitsmethoden

 

Und was bekommst Du dafür?

  • ein monatliches Taschengeld
  • ein monatliches Verpflegungsgeld
  • Wohnkostenzuschuss oder Unterkunft
  • Begleitung durch den Träger und die Einsatzstellen
  • 26 Tage Urlaub (Minderjährige erhalten Urlaub nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz)
  • Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge 
  • begleitende Seminare
  • am Schluss ein Zeugnis 
  • der Anspruch auf Kindergeld besteht weiter

 

Was wird dort genau gemacht?
Im Rettungsdienst hilft der/die FSJlerin nach einer Ausbildung zum/r Rettungsdiensthelfer bei Krankentransporten und leistet Erste Hilfe am Unfallort. Der Fahrdienst befördert Menschen, die nicht mehr mobil sind, aber z.B. zum Arzt müssen.

 

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann melde Dich doch bitte beim
BRK Ingolstadt
Auf der Schanz 30
85049 Ingolstadt
Telefon: (08 41) 93 33 - 0
E-Mail: info@brk-ingolstadt.de


 Fotos: fsj.brk.de

 

 

 

Artikelaktionen

Erste Hilfe

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Ingolstadt

Auf der Schanz 30
85049 Ingolstadt

Tel.: (08 41) 93 33 - 0
Fax: (08 41) 93 33 - 29
info@brk-ingolstadt.de



Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag - Donnerstag
8:00-12:00 Uhr
und 13:00-16.30 Uhr

Freitag
8:00-12:00 Uhr